Geschrieben am 08. 10. 2018
 

Bonn on Ice am Stadtgarten

Was wäre die Bonner Vorweihnachtszeit ohne die Schlittschuhbahn am Stadtgarten? Dort trifft man Freunde zum Geschenkeshoppen, verabredet sich mit Kollegen auf einen Glühwein nach der Arbeit und feiert sich und seine Mitstreiter im Eisstockschießen. Am 14. November 2018 um 17:00 Uhr geht es wieder los und die Bahn ist bis einschließlich 20. Januar 2019 geöffnet. Wir sind überzeugt, dass auch dieses Jahr die Winterstimmung am Stadtgarten wieder unvergleichbar schön sein wird, und freuen uns auf eine Revanche auf der Eisstockbahn.


Bonn im Winter

Die Region um Bonn ist nicht unbedingt für Ihre extrem kalten Winter bekannt und daher sind unsere heimischen Gewässer meistens auch kein sicherer Ort, um sich auf Schlittschuhen auszutoben. Die künstliche Eisbahn am Stadtgarten umfasst dagegen knapp 1300 Quadratmeter und ist größtenteils überdacht, so dass sie auch bei Regenwetter befahrbar ist. Jeden Samstag könnt ihr hier in der Gruppe das Eislaufen erlernen und ansonsten bis in den Abend hinein eure Runden drehen. Für die Kleinsten gibt es süße Pinguine als Eislaufhilfen und zum Aufwärmen zwischendurch stehen Gastronomiewagen mit Snacks und Heißgetränken bereit.

Bonn on Ice - Eisstockschießen

Ein besonderes Highlight von Bonn On Ice ist die Möglichkeit hier Bahnen für ein kleines Eisstockschießturnier zu mieten. Eine tolle Idee für Clubtreffen oder Weihnachtsfeiern. Und das beste: Ihr braucht nicht einmal Schlittschuhe. Diese Sportart lässt sich am besten mit festen Stiefeln ausüben, die ein tiefes, grobes Profil aufweisen und zudem Schutz vor der kalten Eisfläche bieten. Auch obenrum empfehlen wir euch natürlich, euch warm anzuziehen. Ihr kennt die Regeln nicht? Wir zuerst auch nicht und hatten trotzdem einen Heidenspaß.
 
Für das Eisstockschießen ist eine Voranmeldung erforderlich, ansonsten ist die Bahn zu den jeweiligen Öffnungszeiten frei zugänglich. Erwachsene zahlen 5 Euro Eintritt (ab 19:00 Uhr ermäßigt auf 4 Euro).
Auch an den Weihnachtsfeiertagen ist die Bahn geöffnet, allerdings gibt es Sonderöffnungszeiten zu beachten.
 
Quelle Titelbild: Michael Sondermann / Bundesstadt Bonn